NEWS & INFOS  •  AKTUELLER KURSPLAN  •  TANZGUTSCHEIN  •  MEDIEN  •  PROMINENTE


 

Tanzen hilft gegen Demenz

Preis für Magdeburger Forscher - Tanzen hilft gegen Demenz

Etwa 1,3 Millionen Menschen in Deutschland leiden an Demenz. Bis 2050 werden es doppelt so viele sein. Forscher aus Magdeburg haben einen neuen Weg gefunden, die Krankheit aufzuhalten und wurden dafür ausgezeichnet. Von Kathleen Raschke-Maas, MDR Mitteldeutscher Rundfunk

Tanzen hilft, Demenz aufzuhalten

Das hat Professor Notger Müller vom Deutschen Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen gemeinsam mit Kollegen in einer Studie nachgewiesen und wurde dafür mit dem Theo-und-Friedl-Schöller-Preis ausgezeichnet. Bekannt war bereits, dass ein kombiniertes Gedächtnis- und Bewegungstraining helfen kann, der Krankheit vorzubeugen und sie aufzuhalten. Tanzen ist solch eine Kombi-nation, deshalb wollten die Forscher wissen, ob das ein möglicher Weg ist.

Dazu untersuchten wir bei Versuchspersonen mit leichten kognitiven Beeinträchtigungen, welchen Effekt ein zwölfwöchiges kombiniertes Tanztraining auf die Gehirnleistung hat. Dabei konnten wir nachweisen, dass sich die Gedächtnisleistung verbesserte und gleichzeitig das Hippocampusvolumen zunahm, das für die Merkfähigkeit entscheidend ist. Prof. Dr. Notger Müller Hirnforscher

Die Wissenschaftler wiesen ebenso nach: Auch die sogenannte funktionelle Plastizität steigt an, also die Veränderbarkeit neuronaler Verbindungen. Diese Plastizität ist nötig, damit wir zum Beispiel etwas Neues lernen können.

Tanzen fordert Körper und Geist

Verantwortlich für diesen positiven Effekt sei, dass man beim Tanzen nicht nur körperlich aktiv ist, sondern auch den Geist fordert. Sich neue Schrittfolgen zu merken, das sei der Punkt, sagt Preisträger Notger Müller. Welche Art zu Tanzen man bevorzuge, spiele keine Rolle. Wichtig ist, dass die Tanzschritte abwechslungsreich sind und dass man Freude daran hat. Prof. Dr. Notger Müller

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Einverstanden