10. März | Der Tanz des Mörders - KRIMILESUNG

Miriam Rademacher (Osnabrück) Autorin, Tanzlehrerin und langjährige ehemalige Tänzerin der Tanzschule Schrock-Opitz präsentiert ihren Kriminalroman „Der Tanz des Mörders“ und ihr neustes Werk  „Der Drink des Mörders“. Beginn 19.30 Uhr bis ca 21.30 Uhr. Einlaß 19.00 Uhr. Eintritt im VVK 5,- Abendkasse 7,- (Kartenvorverkauf ab 8.12. in der Tanzschule)

Im Mittelpunkt der Lesung in der Tanzschule Schrock-Opitz steht der Kriminalroman "Der Tanz des Mörders". Ein Dorf in Mittelengland, zwei Morde und ein ungewöhnliches Ermittlertrio: Die alte Mrs Summers sitzt eines Morgens tot im Sessel, ein Bratenthermometer im Gehörgang. Im Wald wird ein unbekanntes Mädchen gefunden, erschlagen mit einem Fleischklopfer.

Ex-Tanzlehrer Colin, Pfarrer Jasper und die kleinwüchsige Krankenschwester Norma haben eine ganz eigene Idee, wie man den ominösen Küchenutensilienmörder findet:

Man bringt ihm das Tanzen bei...

Und last not least ganz frisch im Berliner Carpathia Verlag erschienen, der dritte Band der „Colin-Duffot“-Krimireihe, in der Miriam Rademacher mit Witz und Charme erzählt, wie Tanzlehrer Colin Duffot wegen eines besonderen Talents geradezu genötigt wird, merkwürdigen Mördern auf die Schliche zu kommen. In „Der Drink des Mörders“ ist ihm sein Ruf als Hobby-Profiler schon vorausgeeilt, als auf einem Kreuzfahrtschiff mitten im Atlantik ein Lakritzfabrikant ermordet aufgefunden wird. Fernab von jeder Polizei, aber mit Unterstützung seiner britischen Freunde, befindet er sich bald in einem Wettlauf gegen die Zeit.


Kurzvorstellung Miriam Rademacher

Die Osnabrücker Autorin Miriam Rademacher hat sich in den letzten Jahren als literarisches Multitalent erwiesen. Aufgewachsen auf einem kleinen Barockschloss im Emsland, begann sie schon als Kind mit dem Schreiben, arbeitete aber zwanzig Jahre als Tanzlehrerin, bevor ihre Bücher aus unterschiedlichen Genres bei verschiedenen Verlagen veröffentlicht wurden. 

Außer mit einem international ausgezeichneten und sehr schön illustrierten Kinderbuch und einigen – zum Teil ebenfalls prämierten – Kurzgeschichten, begeistert sie nicht nur ihre jungen Fans mit der „Talisman“-Jugendbuch-Reihe, in der die Hauptpersonen „Mut-mach-Ferien“ auf einem Bauernhof verbringen. Dort kommen sie einigen geheimnisvollen Rätseln auf die Spur und genießen dabei die volle Unterstützung des Islandpferdes „Talisman“, das sich zu den Vorgängen seine ganz eigenen Gedanken macht. „Talisman“ hat sich übrigens mittlerweile zur Schullektüre gemausert. Viele Fans freuen sich schon auf den zweiten Teil, der seit Anfang Dezember im Handel erhältlich ist und auf Schloss Clemenswerth in Sögel spielt.

Vor allem unter ihren erwachsenen Lesern wächst die Fangemeinde von „Livie“, die als frisch Verstorbene ihre zum Teil skurrilen Abenteuer in einer Fantasy-Buchreihe zu bestehen hat. Der zweite Teil der „Banshee Livie“-Reihe wird im Januar 2018 erscheinen.