NEWS & INFOS  •  AKTUELLER KURSPLAN  •  TANZGUTSCHEIN  •  MEDIEN  •  PROMINENTE


 

1. April | 8. Benefiznacht zu Gunsten der Leeraner Hospizstiftung

Über 7500 Reinerlös bei der Benefiznacht in der Tanzschule Schrock-Opitz zu Gunsten der Hospiz-Stiftung Leer

Der Einladung zur achten Benefiznacht in der Tanzschule Schrock-Opitz folgten rund 200 Gäste von Lingen bis Hamburg und genossen die Atmöspäre. In Ihrer Begrüßungsrede zum Thema Hospizstiftung Leer vermittelte die Schirmherrin und Bundestagsabgeordnete Gitta Connemann. allen Gästen eindrücklich den Stellenwert dieser einmaligen Einrichtung im Landkreis Leer und bedankte sich speziell bei allen Anwesenden und den zahlreichen Sponsoren für ihr Engagement bei dieser Wohltätigkeitsveranstaltung. Dank der Zusammenarbeit aller Beteiligten konnten die Organisatoren Olaf und Thorsten Schrock-Opitz der Kuratoriumsvorsitzenden der Hospizstiftung Leer, Frau Gretel Bluhm-Janssen in diesem Jahr einen Scheck von 7500,- € überreichen. In ihrer Dankesrede lud die Gründerin der Hospizstiftung Leer alle Interessierten zu den offenen Tagen des Hospizhuus am 29. und 30. April ein, um sich persönlich ein Bild dieser einmaligen Einrichtung machen zu können.

Eine regelrechte Partystimmung brach sich bei dem Hauptakt des Abends mit "Train 45" in Form von Applauswogen und kollektiv mitsingenden Gästen Bahn. Die drei Akteure Sievert Arend, Reinhard de Witt und Ernst Wiemer trafen in Ihrer 30minütigen Rockabilly Show den musikalischen Nerv der Teilnehmer überzeugten mit Gesang, Witz und Hingabe zu ihrer Musik. Bis spät in die Nacht sorgte Teddys Partyduo für eine gut besuchte Tanzfläche während die Spielbank Bad Zwischenahn im Saal 2 mit einem Black Jack Tisch das passende Casino Erlebnis beisteuerte. Abgerundet wurde dieser Teil des abwechslungsreichen Abends durch das Jazz Duo Papenburg mit Katja Kupke und Wolfgang Hockmann, die so machen Gast zum träumen brachten.